#arkoftaste – Cortona On The Move und Slow Food zusammen für biologische Vielfalt

 

Cortona On The Move und Slow Food führen gemeinsam #arkoftaste ein – ein Kommunikationsmittel, um die biologische Vielfalt über die sozialen Medien zu fördern.

Carlo Petrini, Präsident von Slow Food, und Antonio Carloni, Executive Director von Cortona On The Move, präsentieren das Projekt am 16. Juli (in Cortona, Teatro Signorelli, 17.00 Uhr) im Rahmen der Eröffnungstage für das internationale Festival der Fotografie.

Das Projekt ist ein wahrer Call to Action: Mit dem Hashtag #arkoftaste können die Benutzer auf den sozialen Medien die Bilder der Produkte teilen und so auf ihre Existenz aufmerksam machen, über die Gefahr des Aussterbens informieren und alle auffordern, sich für ihren Schutz einzusetzen.

So soll gemeinsam ein Fotoarchiv mit den gastronomischen Produkten aufgebaut werden, die für die Arche des Geschmacks von Slow Food kandidieren. In diesem Projekt konnten bisher über 3400 Produkte aus 138 Ländern der Welt beschrieben und katalogisiert werden.

Die Fotografie wird zu einem Instrument für Wissen und Verbreitung des gastronomischen Erbes: Die Produkte werden fotografiert, archiviert, beschrieben, mit Geotagging versehen und sind dann auf der Webseite der Slow Food Stiftung für biologische Vielfalt zugänglich.

Die Arche des Geschmacks reist durch die Welt und sammelt den außerordentlichen Schatz an Obst, Gemüse, Tierrassen, Käse, Brot, Süßspeisen, Aufschnitt. Sie weist auf die Existenz dieser Produkte hin, informiert über die Gefahr des Aussterbens und fordert alle auf, etwas zu ihrem Schutz zu tun. Mit dem Kommunikationspotential der Fotografie trägt #arkoftaste dazu bei, die Wahrnehmung des Projekts zu steigern und die Benutzer in aktive Verteidiger ihres lokalen Bestandes zu verwandeln.

Die Zusammenarbeit zwischen Cortona On The Move und Slow Food wird außerdem mit den Menüs an den Eröffnungstagen des Festivals fortgesetzt: The Edible Commandments, eine internationale Gruppe von Köchen der Universität für gastronomische Wissenschaften im piemontesischen Pollenzo-Bra, bietet ein kreatives Menü, das die typischen Produkte aus den Gebieten der Slow Food Condotte im Val di Chiana zur Geltung bringt.

Die Besucher von Cortona On The Move können außerdem eine Fotoausstellung über die Biodiversität im Lebensmittelbereich sehen, die mit Hilfe der Arche des Geschmacks geschützt und gefördert wird. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit Rufus PhotoHb in der COTM Festival Zone im Palazzo Ferretti gezeigt.

Weitere Informationen über das Projekt der Arche des Geschmacks: http://www.fondazioneslowfood.com/it/cosa-facciamo/arca-del-gusto/

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Pressebüro von Slow Food International:

internationalpress@slowfood.it – Twitter: @SlowFoodPress

Paola Nano, +39 329 8321285 p.nano@slowfood.it

Slow Food ist eine internationale Organisation, die sich dafür einsetzt, dass alle Menschen gute Lebensmittel kennen und schätzen lernen können: gut für alle, die sich davon ernähren, die sie anbauen und für die Umwelt. Slow Food bezieht über eine Million Anhänger, Köche, Fachleute, Jugendliche, Erzeuger, Fischer und Akademiker in 160 Ländern ein. 100.000 Mitglieder sind in 1.500 lokalen Gruppen organisiert, die durch ihre Mitgliedschaft zur Finanzierung des Vereins beitragen und an den zahlreichen Events in den einzelnen Regionen teilnehmen. Zu den Mitgliedern kommen die 2400 Lebensmittelgemeinschaften von Terra Madre, die für eine nachhaltige Agrar- und Lebensmittelproduktion in kleinem Maßstab vertreten.

  • Did you learn something new from this page?
  • yes   no