1. Dezember 2018 – Terra Madre Tag

Food For Change – Feiern Sie mit uns den XIV. Terra Madre Tag!

Der Terra Madre Tag ist eine der wichtigsten Veranstaltungen, mit der Slow Food und seine Anhänger auf der ganzen Welt die lokalen Lebensmittel feiern.

Jedes Jahr am 10. Dezember organisieren Tausende von Menschen Veranstaltungen, um gute, saubere und faire Lebensmittel zu feiern: Gut im Sinne von gutem Geschmack, sauber im Sinne einer nachhaltigen Herstellung und damit gut für Menschen, Tiere und die Umwelt und fair im Sinne einer fairen Entlohnung der Erzeuger von Lebensmitteln und eines angemessenen Preises für die Konsumenten. Der Terra Madre Tag richtet sich an alle, die sich ein System zur Lebensmittelherstellung wünschen, das umweltfreundlich ist, eng mit der lokalen Wirtschaft verbunden, die traditionellen Kenntnisse anerkennt und die Geschmacks- und Artenvielfalt erhält. Denn ein alternatives System ist möglich – das gilt sowohl für die Lebensmittelherstellung als auch für den Konsum. Der diesjährige Terra Madre Tag widmet sich dem Thema Food for Change. Ziel ist es, sich für den Schutz unserer Ökosysteme einzusetzen und die Verbindung zwischen Essen und Klimawandel hervorzuheben Die gleichnamige internationale Fundraising-Kampagne von Slow Food soll die Menschen dafür sensibilisieren, dass die Lebensmittelherstellung gleichzeitig Verursacher, Opfer und möglicher Teil der Lösung für den Klimawandel ist.

Finden Sie heraus, wie Sie am nächstgelegenen Terra Madre Tag-Event teilnehmen und/oder Ihre eigene Veranstaltung zu nachhaltigem Essen organisieren können: Zur Wahl stehen Treffen und Diskussionen, Picknicks und Abendessen, Filmvorführungen, Eat-Ins, Betriebsbesichtigungen bei Erzeugern und vieles mehr.

Es ist ganz einfach, mitzumachen:

SPENDEN

Nehmen Sie am Terra Madre Tag teil und unterstützen Sie unsere Kampagne Food for Change!

Gemeinsam setzen wir weiterhin Hunderte von Projekten auf der ganzen Welt um

Auch Dank Ihrer großartigen Unterstützung konnten wir 2017 folgende Ergebnisse erzielen:

  • 732 neue Produkte wurden in die Arche aufgenommen und 7 neue Länder kamen dazu.
  • 356 neue Obst- und Gemüsegärten wurden in 35 Ländern angelegt, insgesamt waren an dem Projekt der Gärten in Afrika 60.000 Personen beteiligt.
  • 23 neue Presidi, zu den bereits beteiligten 18 Tausend Lebensmittelerzeugern kamen 500 neue.
  • 308 Köche in 5 neuen Ländern schlossen sich unserem Bündnis der Köche an
  • 9 neue Märkte der Erde wurden eröffnet; aktuell gibt es 63 Märkte, an denen 1.800 Lebensmittelerzeuger mitwirken
  • Im österreichischen Kärnten wurde Slow Travel gegründet und wir konnten das Netzwerk von Slow Fish in der Karibik
  • Wir haben 370 indigene Gemeinschaft in 86 Ländern gegründet und unterstützt.
  • Wir haben unsere Kämpfe in Europa ausgefochten, die Kampagne zur GAP gestartet, unsere Stimme gegen die Verwendung von Neonikotinioden und Glyphosat erhoben und setzen uns weiterhin dafür ein, die Öffentlichkeit für den Klimawandel zu sensibilisieren.

 

  • Did you learn something new from this page?
  • yes   no