Schnecke hoch drei: ein Jahr voller Slow-Food-Events

Genua, Denver und Bra. Slow Fish, Slow Food Nations und Cheese. Drei internationale Events im Zeichen von Slow Food. Drei Erlebnisse bei freiem Eintritt – mit einigen Terminen, die online gebucht werden können – für Menschen jeden Alters, vor allem für die jüngeren Generationen. Kommen Sie und entdecken Sie die gastronomischen Angebote, die Themen und die Hauptakteure: Fischer, Hirten, Bauern und Köche aus aller Welt!

Los geht es in Genua vom 9. bis 12. Mai mit der Slow Fish. Das Meer: Gemeingut ist das Hauptthema der neunten Fisch-Messe, die von Slow Food und der Region Ligurien organisiert wird. Sie konzentriert sich auf die positiven Nachrichten, die guten Techniken, die wir umsetzen können, um uns eine bessere Zukunft zu garantieren, und zeigt, wie Verbraucherinnen und Verbraucher, Fischer, Köche und Wissenschaftler ihren Beitrag leisten können, um das Meer zu schützen, denn es ist ein komplexes, empfindliches Gut, dessen Gesundheit von der gemeinsamen Pflege und Sorge abhängt. Die Veranstaltung findet im wunderschönen Rahmen des Porto Antico statt, ganz in der Nähe der Altstadt und mitten in der Hafenatmosphäre Genuas. Und angesichts der schwierigen Phase, die die Stadt und ihre Umgebung derzeit erleben, hat die Slow Fish heute mehr denn je das Ziel, auch sie in den Mittelpunkt zu stellen und zu fördern.

Seit jeher ist bei der Slow Fish die Verknüpfung von Umwelt- und sozialen Themen sowie gastronomischen Aspekten besonders stark. Auf dem „Teller“ stehen 2019 die modellhaften Verhaltensweisen, die dazu beitragen, unseren Einfluss auf die Erderwärmung zu mildern, aber auch Themen wie der Kampf gegen Einwegplastik, bewusste Entscheidungen, die uns in Geschmack und Gesundheit belohnen, Lebensmittelsicherheit und die häufigsten Betrugsmuster, die Bedeutung der Etikettenangaben, der Wert der Artenvielfalt, Formen modellhafter Aquakultur.

Wir erwarten Sie in Genua mit vielen schon erprobten Highlights und einigen Neuheiten: Neugierige Leser können sich schon darauf einstimmen und die allererste Präsentation des Events lesen (EN, FR, ES, IT), und wer noch nie an der Slow Fish teilgenommen hat, aber die Atmosphäre spüren will, kann das Video von 2017 ansehen.

Besuchen Sie uns auf slowfish.slowfood.it und entdecken Sie alle Neuheiten auf dem Programm!

Vom 19. bis 21. Juli geht es dann nach Denver für die kommende Slow Food Nations. Das Hauptthema des Events ist Wo Tradition auf Innovation trifft, um zu erkunden, wie man diese beiden scheinbar widersprüchlichen Begriffe in Einklang bringen kann, und um Techniken, Dienstleistungen und innovative Methoden im Dienste der traditionellen Produkte und der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit der Erzeuger zu entdecken. Halten Sie sich für die offizielle Präsentation der Veranstaltung frei und lassen Sie sich von diesem Video begeistern, wenn Sie eine Kostprobe von dem erleben wollen, was Sie erwartet.

slowfoodnations.org Last but not least vermerken Sie die folgenden Daten im Kalender: 20.-23. September. Die Cheese, die von Slow Food und der Stadt Bra organisiert wird, ist die größte internationale Veranstaltung zum Thema Rohmilchkäse und Milchprodukte. Die Straßen und Plätze in der Altstadt werden wieder zur idealen Bühne, auf der Hirten, Käser, Käsehändler und Affineure die Bedeutung von guten, sauberen und fairen Produktionsmethoden hervorheben und dafür das Augenmerk auf die Qualität der Rohstoffe, das Tierwohl und den Umweltschutzrichten.

Die zwölfte Cheese konzentriert sich auf ein entscheidendes Thema für die Zukunft der Lebensmittel: Natürlich ist möglich. Es stellt ideell eine Station auf dem Weg dar, der ausgehend von der Rohmilch zu natürlichen Käsesorten gelangt, also ohne „Tütchen“ (im Labor selektionierte Bakterien, die industriell von ganz wenigen multinationalen Großkonzernen reproduziert werden), um zu zeigen, dass Käse ohne synthetische Fermente reicher an Artenvielfalt und authentischerer Ausdruck ihres Herkunftsgebietes sind. Aber das Thema der Natürlichkeit gilt nicht nur für Käse: Es stellt eine breitere Herausforderung dar, die auch Wurstwaren, Brot und Weine betrifft. Bei der Cheese 2019 wollen wir auch von Wurstwaren berichten, die ohne Nitrite und Nitrate hergestellt werden, von Weinen ohne Sulfite und selektionierte Hefe, von Brot aus Natursauerteig – in der Überzeugung, dass natürliche Lebensmittel nicht einfach besser schmecken, sondern auch gesünder sind und die Umwelt und ihre Ressourcen weniger belasten.

Das Datum der offiziellen Präsentation steht noch nicht fest, aber wir können schon ankündigen, dass es im Juni sein wird und wir im Laufe der kommenden Monate mehr Einzelheiten verraten werden. In der Zwischenzeit können Sie hier klicken für die ersten Informationen (ENIT) und hier für einige Eindrücke von der Cheese 2017 (link video).

Wir sehen uns auf cheese.slowfood.it

Klicken Sie hier für einen Überblick über alle internationalen Veranstaltungen von Slow Food 2019.

 

  • Did you learn something new from this page?
  • yes   no