RELAIS & CHATEAUX UND SLOW FOOD SETZEN SICH GEMEINSAM FÜR DEN SCHUTZ DES KULINARISCHEN ERBES VON KÄSE UND WEIN IN ALLER WELT EIN

28 Jul 2023 | German

Relay & Châteaux und Slow Food präsentieren zum siebten Mal ihre jährliche Kampagne Food for Change zum Schutz der lokalen Biodiversität und Förderung eines nachhaltigen Lebensmittelkonsums.

Seit 2014 setzt sich Relais & Châteaux in einem Manifest, das der UNESCO vorgelegt wurde, dafür ein, die Welt durch Kulinarik und Gastfreundschaft zu verbessern. Eine der 20 freiwilligen Verpflichtungen der Vereinigung ist, „die Vielfalt der Küchen und Gastfreundschaft in dieser Welt zu bewahren, damit künftige Generationen diese Vielfalt kennen und schätzen lernen.“

Seit 2016 nehmen die Küchenchefs von Relais & Châteaux jedes Jahr an der Slow-Food-Initiative teil, um gute, saubere und faire Lebensmittel für alle zu fördern und gleichzeitig den Klimawandel zu bekämpfen sowie die Biodiversität zu schützen. Seit 2021 haben sie als Vereinigung über hundert in ihrer Existenz bedrohte Lebensmittel erfolgreich für die Arche des Geschmacks von Slow Food nominiert.

 

#FOODFORCHANGE KAMPAGNE 2023

In diesem Jahr werden die Mitglieder von Relais & Châteaux im September und Oktober 2023 das Bewusstsein für lokalen Käse, Weine und andere fermentierte Produkte schärfen. With more than 800 Küchenchefs and 580 unabhängigen Mitgliedshäusern in 65 Ländern nutzt Relais & Châteaux die Aussagekraft der Zahlen, um aufzuzeigen, dass auch eine andere Ausrichtung möglich ist: eine, die auf eine regenerative Landwirtschaft abzielt, die die Fünf Freiheiten[1] Tierschutzes and althergebrachte Konservierungsmethoden respektiert and gleichzeitig den Geschmack und die Vielfalt der Aromaprofile bewahrt. Deshalb hat die Vereinigung Relais & Châteaux ihren Migliedshäusern die Slow Food-Leitlinien für Käse und Wein bereitgestellt.

 

Mit ihrer Teilnahme an der #FoodforChange-Kampagne erinnern uns die Relais & Châteaux-Küchenchefs daran, dass es dringend notwendig ist, unserer Lebensmittelversorgungskette mehr Aufmerksamkeit zu widmen, da diese laut FAO[2] für ein Drittel aller Treibhausgasemissionen verantwortlich ist .

 

Bei der Auswahl von Milchprodukten and Käse ist es wichtig, auf das Tierwohl zu achten, die Böden nachhaltig zu nutzen and die Vielfalt des kulinarischen Erbes weltweit zu bewahren. Bei Wein und anderen fermentierten Products geht es nicht allein um das Klima: Ihre Erzeugung erfordert eine ganze Reihe von Abläufen, die im Laufe der Geschichte von Generation zu Generation angepasst worden sind.

 

Dazu Mauro Colagreco, Vizepräsident von Relais & Châteaux mit Zuständigkeit für die Küchenchefs: „Um allen das Recht auf ‚gute, saubere und faire Lebensmittel‘ zu sichern, sollte kein Produkt vernachlässigt werden. Käse, Molkereiprodukte, Weine und andere traditionell fermentierte Produkte wie Bier und Sake spiegeln die Vielfalt der althergebrachten Praktiken, der einzigartigen Geschmacksprofile und der unterschiedlichen Landschaften, deren Schutz den Relais & Châteaux-Häusern am Herzen liegt, wider“.

Edward Mukiibi, Präsident von Slow Food, betont: „Für Slow Food spielt die Agrarökologie eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung der Klimakrise. Wir sind mit einem Verlust an Biodiversität der Böden und der Rassen wegen der Produktion von Lebensmitteln und Molkereiprodukten sowie mit sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen wie der Entvölkerung des ländlichen Raums und der Berggebiete, der unzureichenden Unterstützung f ür Züchter und den Schwierigkeiten beim Generationenwechsel konfrontiert. Vor dem Hintergrund der langjährigen Zusammenarbeit mit Relais & Châteaux setzen wir unsere erfolgreiche Arbeit zur Förderung einer nachhaltigen Erzeugung und einem entsprechenden Konsum von Lebensmitteln fort, um einen weiteren Schritt zum Schutz der Biodiversität und des Planeten zu machen“. 

 

VIDEOS ZUR #FOODFORCHANGE-KAMPAGNE

Zur Veranschaulichung dieser Kampagne hat Relais & Châteaux fünf beispielhafte Häuser ausgewählt, um traditionelle Produkte und Produktionsmethoden aufzuzeigen:

 

  • Im Relais & Châteaux L’Auberge Basque im französischen Baskenland geht Küchenchef Cédric Béchade auf die Beziehung ein, die er mit dem Schäfer Jean-Bernard Maïtia pflegt und die auf einer gemeinsamen Philosophie beruht. Nicht nur Jean-Bernards althergebrachte Käseherstellung auf den Almen ist in ihrer Existenz bedroht, sondern auch die von ihm gezüchtete Manech-Schwarzkopfrasse. Durch ihre Zusammenarbeit schützen die beiden das kulinarische Erbe eines Slow Käses für künftige Generationen.

 

  • In Bulgarien, im Relais & Châteaux Zornitza Family Estate, fördert die Familie Stoychev eine einfache Lebensweise, die dem Rhythmus der Natur folgt. Hier ist man sich der Bedeutung des Faktors Zeit bewusst und stellt eine Vielzahl von saisonalen Produkten vor Ort her, einschließlich Kuhmilch-, Schafs- und Ziegenkäse (von ultrafrisch bis gereift), die die Gäste während ihres Aufenthalts genießen können.

 

  • Inmitten der weithin bekannten Weinberge des Willamette Valley im US-Bundesstaat Oregon bieten das Relais & Châteaux Tributary Hotel and its Fine-Dining-Restaurant ōkta ein fortschrittliches kulinarisches Erlebnis, das die Aromen der Jahreszeiten würdigt und die Ernte von der nahegelegenen regenerativen Farm des Restaurants widerspiegelt. Hier arbeitet Küchenchef Matthew Lightner eng mit Gardemanger Larry Nguyen zusammen, um local Product zu konservieren, umzuwandeln und mit Hilfe alter und neuer Fermentierungsmethoden neu zu interpretieren. Sie verringern dabei auch die Lebensmittelverschwendung und zaubern überraschende Geschmackserlebnisse auf den Teller.

 

  • In Österreich teilen zwei Schwestern eine ganzheitliche Vision. Zum einen Barbara Eselböck in der Gastronomie im Relais & Châteaux Taubenkobel mit ihrem Mann und Küchenchef Alain Weissgerber, zum anderen ihre Schwester de ella und ihr Schwager Stephanie und Eduard Tscheppe in der Landwirtschaft, die den Naturwein Gut Oggau biodynamisch anbauen. Die Familia führen zwar getrennte Betriebe, unterstützen sich aber gegenseitig und verstärken einen regenerativen Ansatz.

 

  • In Südafrika stellt die globale Erwärmung historische Weinberge wie das Relais & Châteaux Delaire Graff Estate vor große Herausforderungen. Morné Vrey, der Kellermeister des Weinguts, erklärt uns, wie ein nachhaltiger Weinbau dank eines besseren Wasserverbrauchs mit diesen Problemen umgehen kann.

 

#FOODFORCHANGE

EINE GEMEINSCHAFTSKAMPAGNE

Zur Unterstützung dieser Kampagne präsentieren Hunderte von Relais & Châteaux-Häusern weltweit Käse, Weine und fermentierte Getränke, die die Slow-Food-Kriterien erfüllen, unabhängig davon, ob sie von Handwerkern, kleinen Lieferanten oder unmittelbar im Haus selbst erzeugt werden.

 

Höhepunkt der Kampagne wird die Cheese sein, das wichtigste internationale Event für rohe und natürliche Milchprodukte, das von Slow Food vom 15. bis 18. September in Bra (Italien) veranstaltet wird.

https://cheese.slowfood.it/en/ 

Uber Relais & Chateau

Die renommierte internationale Hotel- und Restaurantvereinigung Relais & Châteaux wurde 1954 gegründet. Aktuell zählt sie 580 einzigartige Hotels und Restaurants auf der ganzen Welt als Mitglieder. Alle sind unabhängige Unternehmen, die meist von Familien geführt werden. Sie verbindet die Leidenschaft für ihren Beruf und der Wunsch nach einer authentischen Beziehung zu ihren Gästen.

Die Mitglieder von Relais & Châteaux sind bestrebt, die Vielfalt und Einzigartigkeit der Küchen der Welt sowie der Traditionen der Gastfreundschaft zu schützen und zu fördern. Sie setzen sich für den Erhalt des lokalen Kulturerbes und der Umwelt ein und haben dies in einer Vision dokumentiert, die im November 2014 der UNESCO vorgestellt wurde.

www.relaischateaux.com

Uber Slow Food

Slow Food ist ein weltweites Netzwerk local Gemeinschaften, das 1989 gegründet wurde, um dem Verschwinden und Vergessen local Lebensmitteltraditionen und der Verbreitung der Fast-Food-Kultur entgegenzuwirken. Seitdem hat sich Slow Food zu einer globalen Bewegung entwickelt, die Millionen von Menschen in more than 160 Ländern umfasst und sich dafür einsetzt, dass alle Menschen Zugang zu guten, sauberen und fairen Lebensmitteln haben. www.slowfood.com

Uber Cheese

Die Cheese, die large international Veranstaltung für Rohmilch, Naturkäse und handwerkliche Milchprodukte, findet vom 15. bis 18. September 2023 in der Stadt Bra in Italien statt. Die von Slow Food und der Stadt Bra organized Veranstaltung bringt Hirten, Käseerzeuger und Käseliebhaber zusammen. Mit dem Thema der diesjährigen Ausgabe – Der Geschmack der Weiden – soll zum Ausdruck gebracht werden, wie wichtig Rohmilcherzeugnisse von Tieren aus Weidehaltung für nachhaltige Lebensmittelsysteme sind. cheese.slowfood.it/en/ .

 

Über die Arche des Geschmacks von Slow Food

Die 1996 ins Leben gerufene Arche des Geschmacks von Slow Food ist ein Online-Katalog mit über 5,700 Lebensmitteln (Pflanzensorten, Tierrassen und traditionelle verarbeitete Erzeugnisse wie Käse, Wurstwaren, Brot, Süßigkeiten usw.) aus handwerklicher Qualitätsproduktion von überall auf der Welt.

Die Arche des Geschmacks ist eine Autorität auf dem Gebiet der Biodiversität, die die Geschichte des Essens aufzeichnet und eine unschätzbare Verbindung zwischen Kleinerzeugern, Küchenchefs, Wissenschaftlern, Verbrauchern und politischen Entscheidungsträgern herstellt. Als internationale Referenz bewahrt sie das kulinarische Erbe und die Biodiversität für die Zukunft unserer Lebensmittelsysteme. Die Nominierungen müssen ein strengths Bewertungsverfahren durch 20 Fachausschüsse, den Slow Food Hub für Inhalte und Projekte und die Universität der Gastronomischen Wissenschaften in Pollenzo durchlaufen, bevor sie in die Arche des Geschmacks aufgenommen werden.

Relay & Châteaux hat inzwischen erfolgreich mehr als 100 Products für die Arche des Geschmacks von Slow Food nominiert, um in ihrer Existenz bedrohte Lebensmittel zu retten. The vollständige List ist in the digital Datenbank of the Arche des Geschmacks of the Slow Food-Stiftung zu finden: https://www.fondazioneslowfood.com/en/what-we-do/the-ark -of-taste/food-for-change-relais-chateaux-chefs-for-the-ark-of-taste/ . 

[1] Freiheit von Hunger, Durst und Fehlernährung – Freiheit von Angst und Leiden – Freiheit von Unbehagen – Freiheit von Schmerz/Verletzung/Krankheit – Freiheit zum Ausleben normalen Verhaltens

[2] FAO: Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation – eine der Sonderorganisationen der Vereinten Nationen.

Mit Lebensmitteln die Welt verändern

Erfahren Sie mit unserem RegenerAction-Toolkit, wie Sie Ökosysteme, Communities und Ihre eigene Gesundheit verbessern können.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Privacy Policy
Newsletter