Slow Fish: Wasserkreisläufe

24 Mai 2021

Auch dieses Jahr findet das internationale Event von Slow Food über die Biodiversität der Wasser-Ökosysteme, Fischergemeinschaften und das Meer als lebenswichtige Ressource statt, wenn auch in einem teilweise neuen Format: ab 3. Juni online auf unseren digitalen Kanälen, und in Präsenz – für alle, die wollen und können – vom 1. bis 4. Juli in Genua.

Der Wasserkreislauf beschreibt die Existenz und die Bewegung des Wassers auf der Erde, in der Erde und über der Erde. Er zeigt, dass Wasser immer in Bewegung ist und seinen Zustand ständig auf alle möglichen Arten ändert. Und er erzählt, dass seine Geschichte seit Milliarden Jahren andauert und dass die ganze Erde von ihm abhängt.

Die Themen der Slow Fish 2021 gehen von diesen Überlegungen aus, aber der Wasserkreislauf verwandelt sich in viele Wasserkreisläufe, um alle Elemente, die darin eine Rolle spielen, und alle möglichen Verbindungen zwischen ihnen einzubeziehen.

Wasserkreisläufe: das Thema der Slow Fisch 2021

In den Geografie- und Physikschulbüchern ist schon von der Grundschule an vom Wasserkreislauf die Rede: ein Phänomen, das überall vorhanden ist und in dem alles miteinander verbunden ist. Einer der lebenswichtigen Zyklen des Systems Erde.

Der Wasserkreislauf – auch hydrogeologischer Kreislauf genannt – beschreibt die Existenz und die Bewegung des Wassers auf der Erde, in der Erde und über der Erde. Er zeigt, dass Wasser immer in Bewegung ist und ständig seinen Aggregatzustand ändert, von flüssig zu Eis, auf alle möglichen Arten. Und er erzählt, dass seine Geschichte seit Milliarden Jahren andauert und dass die ganze Erde von ihm abhängt.

Die Themen der Slow Fish 2021 gehen von diesen Überlegungen aus, aber der Wasserkreislauf verwandelt sich in viele Wasserkreisläufe: So umfasst er alle Elemente, die in diesen Zyklen eine Rolle spielen, und alle möglichen Verbindungen dazwischen.

slow fish

Die Slow Fish hat immer auf das Meer und die Ozeane geblickt. Aber das Leben der Meere und ihr Gesundheitszustand bestimmt unser eigenes Leben auf dem Planeten Erde sehr stark. Und es ist umgekehrt stark von uns bestimmt. Man denke nur an den Einfluss, den die Meere auf das Klima haben, oder an die Tatsache, dass unser Verhalten auf dem Planeten Erde tiefe Auswirkungen auf den Zustand der Meere hat.

Ein Beispiel: Die intensiven Produktionsbetriebe, die mit massivem Einsatz von Chemikalien arbeiten und eine starke Umweltverschmutzung verursachen, führen zu einer CO2-Erhöhung anthropischer Herkunft in der Atmosphäre, und sie wirken sich schwerwiegend auf die Veränderung des pH-Werts im Meer aus. Damit verursachen sie die Versauerung der Meere. Betriebe, die mit größerer Nachhaltigkeit arbeiten, ermöglichen es statt dessen, die natürlichen Gleichgewichte der Erde nicht zu verändern.

Wir sprechen also von Wasserkreisläufen, auch um uns nicht auf die „einfachen“ Prozesse Verdunstung, Verflüssigung, Niederschlag und Versickern zu beschränken, sondern um einen der Hauptakteure hervorzuheben, der diese mit seinem Handeln und Verhalten beeinflusst: den Menschen. Das Ziel der Slow Fish 2021 ist, wieder einmal zu zeigen, wie die individuellen und kollektiven Entscheidungen viel weitreichendere Auswirkungen haben können, als es bei der einzelnen Entscheidungen scheinen mag, gerade wegen dieser Verbindungen, die alles miteinander verknüpfen, von der kleinsten – scheinbar unbedeutenden – Stufe bis zur größten.

Ein Blick in den Kochtopf…

Wir sehen uns online ab dem 3. Juni, wenn der Kalender mit den ersten geplanten Terminen startet, mit den zahlreichen digitalen Formaten, an denen das breiteste Publikum teilnehmen kann. Von den Food Talks über Come si fa? (Wie macht man das) – die schon bei Terra Madre erprobt wurden – und die Webinars bis zu den ganz neuen Formaten, an denen wir arbeiten: Sea Tales, Forse non tutti sanno che (Vielleicht nicht alle wissen…), Pesci fuor d’acqua (Fische auf dem Trocknen).

Slow Fish ist ein Strom von Angeboten für alle, denen die Gesundheit unserer Meere und das Wohl der kleinen Fischergemeinschaften am Herzen liegen.

Wenn Sie mehr wissen wollen, steht unsere offizielle Präsentation mit weiteren Einzelheiten bereit.

Slow Fish 2021: Wir machen das gemeinsam!

Krebs oder Koralle? Auf dieser Seite finden Sie die Grafiken zur Veranstaltung in vielen Formaten für die sozialen Medien. Helfen Sie uns, die Slow Fish zu verbreiten! Teilen Sie die Veranstaltung auf Ihren Kanälen, und denken Sie auch an den Hashtag #SlowFish2021.

Mit Lebensmitteln die Welt verändern

Erfahren Sie mit unserem RegenerAction-Toolkit, wie Sie Ökosysteme, Communities und Ihre eigene Gesundheit verbessern können.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Privacy Policy
Newsletter