Slow Food Slow Food Donate Slow Food Join Us
 
 

Ressourcen   |   Aktuelles   |   Pressebereich

|

English - Français - Italiano - Español - Deutsch
 
 

Suche

   
   
 
 
 
 
Slow Fish - Good, Clean and Fair Fish
 
 

Weniger Fisch essen


Es ist wahr, dass Fisch gut schmeckt und in der Regel gesund ist. Zahlreiche nationale Kampagnen zur Gesundheit und richtigen Ernährung empfehlen in der Tat, mehr Fisch zu essen – in vollem Widerspruch zu den Appellen der Institutionen, die sich mit dem Zustand der Meere beschäftigen.

 

Der Fall ist ähnlich wie bei Fleisch. Es gab eine Zeit, in der Ernährungskampagnen dazu aufforderten, mehr Fleisch und Milch zu verzehren. Heute sind die Tiere, die auf unseren Tellern enden, häufig in Zuchtbatterien aufgezogen, mit Hormonen und Antibiotika vollgepumpt und schnell gemästet, um höhere Preise zu erzielen. Längst essen wir nur ausgewählte Stücke und vernachlässigen, was ungerechtfertigt als zweite Wahl bezeichnet wird, oder die Eingeweide. Die kleineren, knochigeren Rassen, die vom kommerziellen Standpunkt weniger gewinnbringend sind, verschwinden. Organische Abfälle verschmutzen das Grundwasser. Wenn wir die Tiere, von denen wir uns ernähren, so züchten würden, dass es für uns und die Umwelt gesund wäre, würde das verfügbare Weideland nicht ausreichen.

Jeder, dem seine Gesundheit und die des Planeten am Herzen liegt, kann also nichts anderes tun, als den Fleischkonsum zu verringern.

 

Die Situation bei Fisch ist ähnlich. Das Meer, das ausgebeutet wird, um die steigende Weltnachfrage nach wenigen, sehr beliebten Arten zu befriedigen, reicht nicht aus, um die Bestände zu regenerieren. Andererseits gibt es nur wenige wirklich verantwortliche Zuchtformen. Solange gewisse Tendenzen auf dem Markt andauern, ist es klar, dass kein Wunder die Umwelt retten wird. Es genügt einfach, weniger Fisch zu essen, ausgehend von den am meisten gehandelten Arten, die wir wegen ihres Images auch “Steak-Fische” nennen könnten.

 

Wir dürfen Produkte, die früher als Luxus galten, nicht banalisieren! Lernen wir, die sogenannten „armen“ oder vernachlässigten Fische zu schätzen und zuzubereiten und ersetzen wir sie auch gelegentlich durch pflanzliche Proteine.


|
   
Slow Fish | Partners Lighthouse Foundation.Fondation Slow Food pour la Biodiversité
 
 
 

Slow Food - P.IVA 91008360041 - All rights reserved

Powered by Blulab