Slow Food Slow Food Donate Slow Food Join Us
 
 

Ressourcen   |   Aktuelles   |   Pressebereich

|

English - Français - Italiano - Español - Deutsch
 
 

Suche

   
   
 
 
 
 
Slow Fish - Good, Clean and Fair Fish
 
 

Kabeljau/Dorsch


Wissenschaftlicher Name 

 

Gadus morhua, Gadus macrocephalus

 

Handelsbezeichnungen

 

Kabeljau, Dorsch.

 

In einigen internationalen Regionen wird Dorsch auch Seehecht genannt.

 

Probleme

 

Bestand

 

Der jahrzehntelange intensive Fang des Kabeljaus im Atlantik hat zu einem dramatischen Rückgang der Bestände auf beiden Seiten des Ozeans geführt. Wissenschaftler sind überzeugt, dass wir heute aus jenen 10% schöpfen, die von den Populationen Nordamerikas verblieben sind und Gefahr laufen, sich nie mehr ganz erholen zu können. Einige Populationen sind so stark reduziert, dass sie inzwischen in den Listen der gefährdeten oder vom Aussterben bedrohten Arten vorkommen.

 

Fangmethoden

 

Kabeljau im Atlantik oder Pazifik wird überwiegend mit Schleppnetzfischerei in pelagischen Gewässern oder auf dem Meeresgrund gefangen; bei dieser Methode reißt das Netz alles mit, was sich auf seinem Weg befindet. Ob Fische, Haie, Meeresschildkröten, ob bedroht oder vor dem Aussterben, Jungtiere oder jegliche andere Form von Leben im Meer: Was an Bord gehievt wird, wird tot oder im Todeskampf wieder ins Meer geworfen. Diese Technik schädigt auch den Lebensraum Meer stark. Ein sehr kleiner Anteil an Kabeljau wird mit der Angel gefangen, eine Methode, die keine Niederschläge auf den Meeresgrund als Lebensraum hat und nur sehr wenig Beifang verursacht.

 

Empfehlungen und Alternativen

 

Angesichts des gefährdeten Zustands der Bestände und der gravierenden Auswirkungen der Schleppnetzfischerei ist der Rat, keinen Dorsch oder Kabeljau zu kaufen (weder aus dem Atlantik noch dem Pazifik), der mit dieser Methode gefischt wurde. Generell ist pazifischer Kabeljau reichlicher vorhanden als atlantischer, daher ist er zu bevorzugen. Kabeljau, der mit der Leine gefangen wurde (und möglichst mit Methoden, die keine Meeresvögel gefährden), ist, sofern vorhanden, eine andere Wahl, mit der die Folgen für die Umwelt verringert werden. Zertifizierter biologischer Zuchtkabeljau kann eine andere sinnvolle Option sein.

 

Lesen Sie die Online-Führer, um nachhaltige Alternativen in Ihrer Region zu finden.

 

 

Quellen  

 

Marine Conservation Society Fishonline

Monterey Bay Aquarium

SeaChoice Kanada

Greenpeace international


|
  Kabeljau/Dorsch  
Slow Fish | Partners Lighthouse Foundation.Fondation Slow Food pour la Biodiversité
 
 
 

Slow Food - P.IVA 91008360041 - All rights reserved

Powered by Blulab