Slow Food
   

Young Europeans for Sustainable Food


Romania - 30 Jun 11

In diesem Sommer findet in Rumänien vom 1. bis 6. August in der Stadt Turda der erste Sommercampus "Young Europeans for Sustainable Food - Y.E.S. Food!" für junge Menschen von 18 bis 25 Jahren statt, der den Themen Ernährung und Nachhaltigkeit gewidmet ist. Er wird von Slow Food Turda in Zusammenarbeit mit Slow Food International und dem Netzwerk Terra Madre organisiert. Achtzig Teilnehmer aus 12 europäischen Ländern, die vom Netzwerk Terra Madre ausgewählt wurden, können in einem Programm aus Workshops, Verkostungen und Besichtigungen bei Kleinerzeugern hochwertiger Produkte in Transsilvanien ihre Kenntnisse über den Schutz und die Förderung von nachhaltigen Produktionsmethoden für Lebensmittel vertiefen und sich mit Themen wie Sinneserziehung, Schutz der biologischen Vielfalt im Agrar- und Lebensmittelbereich, lokales Wissen, Ernährungssouveränität und Förderung von Kleinproduktionen beschäftigen. Vor allem ist "Y.E.S. Food!" eine Chance, sich mit der Beziehung zwischen jungen Menschen und der Arbeit auf dem Land auseinanderzusetzen und darüber zu diskutieren, mit welchen Strategien die Europäische Union die jungen Generationen an die Landwirtschaft annähern könnte. Dies ist ein entscheidendes Thema im Hinblick auf die neue Gemeinsame Agrarpolitik, die im kommenden Jahr in Brüssel genehmigt wird, besonders wenn man bedenkt, dass die EU 3,7 Millionen Vollzeitarbeitsplätze - ein Viertel der in der Landwirtschaft Beschäftigten - im Laufe von 9 Jahren verloren hat. Allein in Rumänien, wo bis in die neunziger Jahre die Landwirtschaft 42% der Erwerbstätigen beschäftigte und 16% des BIP ausmachte, ist diese Branche in den letzten zehn Jahren um 41% gesunken und stellt heute nur noch 6% des BIP dar. Aus diesem Grunde werden die Teilnehmer eine Erklärung zur Valorisierung der Landarbeit und zu Anreizen für Nachwuchs-Unternehmertum verfassen, die Slow Food und der EU eingereicht wird. "Y.E.S. Food!" wird vom ganzen Verein Slow Food und dem Netzwerk Terra Madre in Rumänien unterstützt und zählt auch auf die Mitarbeit von Cezar Munteanu, einem der renommiertesten Köche des Landes, der zahlreiche TV-Shows leitet. Die Veranstaltung wird von Slow Food Turda in Zusammenarbeit mit Slow Food International mit dem Beitrag der Stadt Turda und der Grafschaft Cluj organisiert. Weitere Beiträge kommen von Radu Anton Roman Initiative Group, Chef Cezar Association, Adept Foundation, Potaissa Foundation, Liquirizia Onlus und Eco Ruralis Association. Weitere Informationen: www.slowfood.com www.terramadre.org www.slowfoodfoundation.org