Slow Food
   

Carlo Petrini auf der BioFach 2007


Germany - 12 Feb 07

Carlo Petrini wird an der nächsten Veranstaltung der BioFach teilnehmen, der bedeutendsten internationalen Bio-Messe, die von Ifoam (International Federation of Organic Agriculture Movements) gefördert, vom 15. bis 18. Februar in Nürnberg stattfindet. Der Präsident von Slow Food ist eingeladen, am Eröffnungstag – Donnerstag, den 15. Februar – die zentrale Rede der Eröffnungsfeier von BioFach zu halten. Neben Petrini nehmen auch der Staatssekretär des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Dr. Gerd Müller, MdB, und der italienische Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Forstwirtschaft, Paolo De Castro teil, während die europäische Kommissarin für Landwirtschaft, Marianne Fischer Boel offiziell die BioFach 2007 eröffnen wird. Diese Einladung ist für Carlo Petrini und den gesamten Slow Food Verein eine große Auszeichnung. Eine Anerkennung, die der großen Bedeutung von Terra Madre 2006 zuzuschreiben ist – dem weltweiten Treffen der Lebensmittelbündnisse, dessen zweite, von Slow Food organisierte Veranstaltung, vom 26. – 30. Oktober in Turin stattfand. Die Erzeuger und die im agrarlebensmitteltechnischen Bereich Tätigen aus aller Welt trafen sich bei dem Meeting und standen sich als Vertreter einer anderen und komplexeren Art hochwertige Lebensmittel zu begreifen gegenüber: achtsam gegenüber den Umweltressourcen, der Würde der Arbeitenden und der Gesundheit der Verbraucher. Fünftausend Bauern, Fischer, Sammler von wild wachsenden Erzeugnissen und Züchter, deren nachhaltiges Produktionsmodell sich nicht auf eine Bio-Zertifizierung beschränkt, sondern weit darüber hinausreicht, indem es eine achtsame Ökonomie zur Aufwertung der lokalen Ressourcen lanciert, die auf der ganzen Welt wiederholbar ist. Slow Food ist als Verein entstanden, um den Genuss rund um die Lebensmittel zu schützen, aber er begegnet der Önogastronomie durch kulturelle Annäherung und setzt sich für die Bewahrung der landwirtschaftlichen Biodiversität ein. Heute ist Slow Food ein Organismus, der mit der Fao zusammenarbeitet und zur internationalen Kommission zur Zukunft der Lebensmittel und Landwirtschaft gehört, den die Region Toskana fördert, und deren Präsidentin die indische Wissenschaftlerin Vandana Shiva ist. Carlo Petrini wird neben der Eröffnungsfeier von BioFach 2007 (10,00 Uhr - Exhibition Centre in Nürnberg - CCN Ost, Raum Tokyo) an zwei weiteren wichtigen Terminen innerhalb der Messe teilnehmen: Pressekonferenz - New paths to sustainable and healthy living, 13,00 Uhr - Exhibition Centre in Nürnberg - CCN Ost, Raum Hong Kong. Die von der International Commission on the Future of Food and Agriculture organisierte Veranstaltung sieht die Teilnahme von Carlo Petrini, Vandana Shiva, Susanna Cenni, Landwirtschaftsassessorin der Region Toskana und Benny Haerlin, Präsident der Foundation on Future Farming/Save our Seeds vor. Während der Pressekonferenz werden das Manifest zur Zukunft der Lebensmittel und das Manifest zur Zukunft des Saatguts präsentiert, letzteres wurde bereits vergangenen Herbst auf Terra Madre vorgestellt. Runder Tisch mit dem Titel “Organicly Slow-Bridging Food and Agri-culture”, 14,00 Uhr- Exhibition Centre in Nürnberg - CCN Ost, Raum Shanghai. Zusammen mit Walter Kress, Vorstandsmitglied von Slow Food Deutschland, mit den Beziehungen zur Produktion betraut und für Terra Madre Deutschland verantwortlich, und mit Antonio Compagnoni vom internationalen Rat der Ifoam diskutiert Petrini über die Herausforderungen der unterschiedlichen Produktionsmodelle und analysiert das Verhältnis zwischen den von Slow Food unterstützten Projekten und den Betrieben, die dem biologischen System anhängen.